Ein Konzern als Raubtier: Wie Nestlé den Ärmsten der Welt das Wasser abgräbt.

Wie verwandelt man Wasser in Geld? Der internationale Lebensmittelkonzern Nestlé weiß auf diese Frage die Antwort: seit Jahren dominiert er den globalen Handel mit abgepackten Trinkwasserflaschen. Doch wie diese WDR- Reportage zeigt, raubt das Unternehmen hierfür die Wasservorräte in den ärmsten Regionen der Welt. „Privatisierung von Wassernutzungsrechten“ heißt der Zauberbegriff mit dem man den Armen die eigene Lebensgrundlage entzieht. Der Journalist Christian Jentzsch verfolgt die Spur von Nestlé im weltweiten Flaschenwasserhandel und enthüllt die Wahrheit über das dreckige Geschäft mit dem Wasser.

Mehr

Simple Share Buttons
Trage deinen Namen und deine E-Mail Adresse ein und bekomme gratis das Magic-Light Mandala eBook im Wert von 29.00 €



DANKE